Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Eileithyia: Göttin der Geburt / Hebamme

Nach unten

Eileithyia: Göttin der Geburt / Hebamme Empty Eileithyia: Göttin der Geburt / Hebamme

Beitrag von Fischiot am So Jan 05, 2020 3:08 pm

Eileithyia: Griechische Mythologie / Tochter des Zeus und der Hera / grundsätzlich eine hilfreiche Göttin / Hera befiehlt Eileithyia bisweilen jedoch, ausgesprochen bösartig zu sein


Eileithyia in der griechischen Mythologie ist die Göttin der Geburt.
Eileithyia: Göttin der Geburt / Hebamme Eileit10
Eileithyia kann somit auch als Personifizierung einer Hebamme beschrieben werden. Göttin Eileithyia trägt das Attribut "die (bei Geburtswehen) zu Hilfe kommende (Hebamme)."

Eltern der Eileithyia

Göttin Eileithyia ist eine der wenigen ehelichen Kinder vom Herrscherpaar Zeus >> (Boss im Olymp) und Hera >> (Königin vom Olymp).

Geschwister der Eileithyia

Zeus und Hera haben insgesamt nur drei gemeinsame Nachkommen. Göttin Eileithyia ist ein Nachkomme von Zeus und Hera. Die weiteren beiden Nachkommen von Zeus und Hera heißen Ares >> (Gott vom Blutbad) und Hebe >> (Göttin der Jugend). Ares und Hebe sind somit Geschwister der Göttin Eileithyia. Hephaistos >> ist ein Halbbruder von Göttin Eileithyia.

Geburtsort der Eileithyia

Hera hat ihre Tochter Eileithyia auf der griechischen Insel Kreta >> geboren. Die Geburt der Eileithyia ging in der Höhle von Amnissos über die Bühne. Amnissos wird als Hafenstadt aus der minoischen Zeit überliefert, die ca. 7 Kilometer östlich von Iraklio liegt. Iraklio ist die größte Stadt auf Kreta.

Der Mythos Eileithyia

Eileithyia ist in erster Linie eine bei Geburtswehen helfende Göttin. Die ständig vor Eifersucht rasende Hera ist jedoch prinzipiell die Befehlshaberin der Eileithyia.

Hera, Herakles und Eileithyia

Hera hatte immer ein gespanntes Verhältnis mit Herakles >>. Man kann schon sagen, dass Hera den Herakles hasste. Hera wird nicht unbedingt immer als besonders nette Göttin überliefert. Hera wollte, dass Herakles überhaupt nicht erst das Licht der Welt erblickt. Wie sollte die Geburt von Herakles unterbunden werden? Hera befahl ihrer Tochter Eileithyia, die Geburt des Herakles unmöglich zu machen. Alkmene ist die Mutter des Herakles und Eileithyia hatte den Befehl, die Niederkunft von Herakles zu unterbinden. Als die Wehen der Alkmene begonnen hatten, setzte sich Eileithyia vor die Kammer der Alkmene. Eileithyia leitete einen Fluch ein, indem sie Finger, Arme und Beine kreuzigte. Dieser Fluch machte es der Alkmene unmöglich, Herakles zu gebären. Sieben Tage lag die Alkmene in den Wehen und konnte Herakles nicht aus sich herauspressen. Die Alkmene erlitt Höllenqualen.

Konnte Herakles trotzdem auf die Welt kommen?

Jeder weiß, dass der Held Herakles trotzdem auf die Welt gekommen ist. Wie war das möglich? Die Magd Galanthis der Alkmene konnte die Schreie ihrer Dienstherrin Alkmene nicht mehr ertragen und ließ sich eine List einfallen. Galanthis rief laut, Zitat:

"Das Kind ist da, es ist ein Knabe!"

Eileithyia war daraufhin entsetzt und sprang auf um zu sehen, was geschehen war. Auf diese Weise löste sich der Fluch und die Alkmene konnte endlich niederkommen und den Herakles in die Welt setzen.

Galanthis wurde für ihre Tat bestraft, indem sie von Hera in einen Wiesel verwandelt wurde.

Apollo, Artemis und Eilythyia

Ähnlich wie der Alkmene, erging es auch der Leto >>. Als Leto die Zwillingsgötter Artemis >> (Göttin der Jagd) und Apollo >> (Allrounder) auf der Insel Delos >> gebären wollte, erlitt sie auch Höllenqualen durch einen Bann der Göttin Eileithyia.

Hatte Eileithyia eigene Kinder?

Möglicherweise ist Eileithyia die Mutter der kindlichen Gottheit Sosipolis >>.

Kult um Eileithyia

Normalerweise ist Eileithyia eine helfende Göttin (sofern ihr nicht von Hera gegenteilig befohlen wird). Göttin Eileithyia wurde der Überlieferung nach deshalb kultisch verehrt. In Hermione auf der griechischen Halbinsel Peloponnes >> soll es Heiligtümer der Eileithyia gegeben haben. Ebenso soll Eileithyia in der Eileithyia-Höhle bei Amnissos kultisch verehrt worden sein. Eileithyia soll als Beschützerin gebärender Frauen gehuldigt worden sein.

Überliefert wird auch, dass der Eileithyia Opfer dargebracht worden sein sollen.

_________________
Griechische Mythologie, Filme >>           Griechische Mythologie, Literatur / Bücher >>

Zeus >> erhielt seinen Blitz von den Kyklopen >>, sodass Elektrizität für ihn kostenlos ist. Sterbliche müssen für Strom zahlen. Geht Elektrizität günstiger?

Stromtarifrechner >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 470
Punkte : 1419
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten