Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Medusa (Mythologie): Tochter des Phorkys und der Keto, Gorgone mit einem tödlichen Blick

Nach unten

Medusa (Mythologie): Tochter des Phorkys und der Keto, Gorgone mit einem tödlichen Blick Empty Medusa (Mythologie): Tochter des Phorkys und der Keto, Gorgone mit einem tödlichen Blick

Beitrag von Fischiot am Mo Jan 20, 2020 1:41 pm

Medusa (griechische Mythologie): Medusa ist die berühmteste der drei Gorgonen Schwestern. Perseus hat Medusa enthauptet. Berühmt ist Medusa für ihren tödlichen Blick (der jeden zu Stein erstarren lässt)


Medusa in der griechischen Mythologie ist eine faszinierende Gestalt.
Medusa (Mythologie): Tochter des Phorkys und der Keto, Gorgone mit einem tödlichen Blick Medusa10
Häufig dient die Überlieferung der Medusa als Thema für spannende Romane und Filme. Berühmt ist Medusa für ihren tödlichen Blick. Wer Medusa in die Augen sah, erstarrte zu Stein. Μέδουσα ist die altgriechische Schreibweise für Medusa, der Google Übersetzer macht daraus das deutsche Wort "Qualle."

Eltern der Medusa

Meeresgott Phorkys >> (Alter des Meeres) ist der Vater von Medusa. Als Mutter der Medusa wird das Meeresungeheuer Keto >> überliefert.

Gorgone Medusa

In der griechischen Mythologie wird die Medusa Gorgone bezeichnet. Dabei gibt es zwei weitere Gorgonen, die als Schwestern der Medusa überliefert sind. Insgesamt gibt es somit drei Gorgonen, namentlich Medusa, Stheno >> und Euryale >>. Die Gorgone Medusa war sterblicher Natur.

Medusa und die Graien

Die drei Graien (Grauen) >> sind Geschwister der drei Gorgonen und somit auch Schwestern der Medusa. Die Graien sind wichtig in der Sage zur Medusa, weil nur sie den Aufenthaltsort der Medusa kannten. Diesen Aufenthaltsort der Medusa, musste Perseus >> in Erfahrung bringen. Warum?

Mythos der Medusa

Als Kinder der chthonischen Götter Phorkys und Keto, wurde Medusa zunächst als von Geburt an missgestaltet dargestellt. Chthonische Götter >> sind in der griechischen Mythologie sowohl alle todbringenden Götter (Unterwelt) als auch Götter, die Leben und Fruchtbarkeit spenden (Oberwelt).

Medusa als Schönheit

Heute lautet der Mythos der Medusa so, dass sie zunächst eine Gestalt von sagenhafter Schönheit war. Im Tempel der Athene >> soll Medusa mit Meeresgott Poseidon >> sexuell verkehrt haben (unklar ist, ob Medusa freiwillig Sex mit Poseidon hatte oder ob Poseidon die Medusa vergewaltigt hat). Athene ist eine für alle Ewigkeiten jungfräuliche Göttin. Athene war erzürnt darüber, dass in ihrem Tempel sexuelle Handlungen vonstatten gingen.

Athene strafte die Medusa

Die zornige Athene strafte die Medusa, indem sie aus der Medusa ein Scheusal machte. Athene verwandelte die Medusa in eine grauenvolle Gestalt mit Schlangenhaaren, bronzenen Armen, Schuppenpanzer, Schweinshauern, heraushängender Zunge und glühenden Augen. Wer fortan in die glühenden Augen der Medusa blickte, wurde unverzüglich in einen Stein verwandelt. Nun war Medusa ein todbringendes Monster.

Medusa und Perseus

Perseus ist ein Sohn des Zeus >>. Mutter vom Heros Perseus ist Prinzessin Danaë. König Polydektes (König auf der griechischen Insel >> Seriphos / Serifos) wollte Prinzessin Danaë ehelichen. Perseus wollte nicht, dass seine Mutter Danaë die Ehefrau von Polydektes wird. Polydektes wollte Perseus aus dem Weg räumen. Er forderte Perseus auf, ihm das Haupt der Medusa zu bringen. Dies endet erfahrungsgemäß mit dem Tod. Ein toter Perseus hätte dem Polydektes freie Bahn gegeben in Hinsicht auf eine Hochzeit mit Prinzessin Danaë. Perseus willigte ein und machte sich auf die Suche nach Medusa. Perseus wusste überhaupt nicht, worauf er sich eingelassen hatte. Während der Abwesenheit des Perseus, kümmerte sich Diktys >> um Danaë.

Perseus, Medusa und die Hilfe der Götter

Ohne die Hilfe der Götter hätte es Perseus niemals schaffen können, die Medusa zu enthaupten. Athene wusste natürlich, dass Perseus keine Chance gegen Medusa hat. Sie sagte dem Perseus, dass der Anblick in die Augen der Medusa tödlich ist. Daraufhin übergab Athene dem Perseus ein Spiegelschild. Hermes >> übergab dem Perseus Flügelschuhe. Nymphen vom Atlasgebirge übergaben dem Perseus eine Tarnkappe (Hadeskappe >>).

Tod der Medusa

Mit einer List brachte Perseus den Aufenthaltsort der Medusa in Erfahrung. Perseus überlistete die Graien, um den Aufenthaltsort der Medusa zu erfahren. Im Reich der Medusa angekommen, konnte die Show beginnen. Alle Gorgonen schliefen und Perseus pirschte sich mittels Tarnkappe an die Medusa heran. Perseus schaute dabei nicht in das Gesicht der Medusa, sondern in das Spiegelbild vom Gesicht der Medusa. Dafür nutzte er das Spiegelschild der Athene. Blitzschnell führte Perseus jetzt einen gezielten Schlag aus und enthauptete die Medusa.

Medusa und Pegasos

Medusa war nun tot. Da jedoch Medusa von Poseidon geschwängert war, geschahen noch zwei Wunder. Das geflügelte Pferd Pegasos >> entsprang dem Körper der Medusa. Pegasos konnte dank der Flügel fliegen. Der Krieger Chrysaor >> entsprang ebenfalls dem toten Körper der Medusa. Die großen Mythen im Video: Perseus, alle Abenteuer - inklusive Medusa:

Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 573
Punkte : 1730
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten