Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Momos (Mythologie): Gott der Schmähung und vom Tadel, übt scharfzüngige Kritik

Nach unten

Momos (Mythologie): Gott der Schmähung und vom Tadel, übt scharfzüngige Kritik Empty Momos (Mythologie): Gott der Schmähung und vom Tadel, übt scharfzüngige Kritik

Beitrag von Fischiot am Mi 12 Feb 2020 - 13:27

Momos: Griechische Mythologie / Momos ist süchtig danach, ständig andere zu schmähen / das Hobby des Momos lautet Tadel und Kritik üben / wurde von den Göttern vom Olymp verbannt


Momos ist der Gott der Schmähsucht in der griechischen Mythologie.
Momos (Mythologie): Gott der Schmähung und vom Tadel, übt scharfzüngige Kritik Momos10
Als Meister der scharfzüngigen Kritik wird Momos geschildert. Überdies gilt Momos als Gott vom Tadel. Momos hat stets etwas, zu kritisieren. In griechischer Schreibweise sieht das Wort Momos so aus: Μῶμος.

Mutter des Momos

Hesiod nennt die Nyx >> als Mutter des Momos. Die Nyx hat unzählige Nachkommen erschaffen. Manchmal mittels Parthenogenese aus sich selber heraus und manchmal mit einem Partner, in diesem Fall meistens mit Erebos >>. Neben Momos einige weitere Beispiele für Nachkommen der Nyx:

Moros >>

Fährmann Charon >>

Hemera >>

Aither >>

Nemesis >>

Hypnos >>

Thanatos >>

Ker >>

Eris >>

Momos als Schiedsrichter

Es gibt einen Mythos, wo Momos als Schiedsrichter auftritt. Zeus >> spielt in dieser Sage, Prometheus >> taucht auf und auch Athene >>. Momos sollte deren Werke begutachten. Als Meister der scharfzüngigen Kritik, hat Momos alle Werke kritisiert und geschmäht. Jedes Werk wurde von Momos mit Tadel behaftet. Zeus beispielsweise hat den Stier erschaffen. Momos kritisierte dieses Werk, weil der Stier die Hörner über den Augen trägt. Momos war der Meinung, dass die Hörner unter den Augen hätten angebracht werden müssen. Auf diese Weise könnte der Stier besser sehen. Athene hatte das Haus erschaffen. Momos kritisierte auch dieses Werk. Warum das Haus keine Räder hat, war die Kritik von Momos. Falls man Streit mit Nachbarn hat, ließe sich ein Haus mit Rädern einfach wegfahren. Prometheus stellte den Mensch als sein Werk vor. Momos war auch mit dem Werk von Prometheus unzufrieden. Der Mensch müsse sein Herz außen am Körper tragen, damit man ihn sofort beurteilen kann.

Einmal kritisierte Momos sogar die tadellose Aphrodite >>. Die klapprigen Schuhe der Aphrodite wären unerträglich, so die Kritik des Momos.

Momos wurde aus dem Olymp geschmissen

Derart scharfzüngige Kritik, den ewigen Tadel und die ganze Schmähung konnten die Götter >> eines Tages nicht mehr ertragen.

Kurzerhand warfen sie Momos aus dem Olymp >>.

_________________
Zeus >> erhielt seinen Blitz von den Kyklopen >>, sodass Elektrizität für ihn kostenlos ist. Sterbliche müssen für Strom zahlen. Geht Elektrizität günstiger?

Stromtarifrechner >>


Galgenraten und Quiz / Rätsel - Thema griechische Mythologie >>


Griechische Mythologie >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 376
Punkte : 1133
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten