Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Lamien (Mythologie): Dämonen / Bestien, die große Ähnlichkeiten mit Vampiren aufweisen

Nach unten

Lamien (Mythologie): Dämonen / Bestien, die große Ähnlichkeiten mit Vampiren aufweisen Empty Lamien (Mythologie): Dämonen / Bestien, die große Ähnlichkeiten mit Vampiren aufweisen

Beitrag von Fischiot am Mo März 16, 2020 6:41 pm

Lamien (griechische Mythologie): Als Namensgeberin der dämonischen (vampirähnlichen) Bestien Lamien wird Lamia genannt. Lamien sind (bösartige) Geistwesen und können feste Gestalt (Materie) annehmen. In Form von betörend schönen Frauen verführen Lamien junge Männer. Warum? Nachdem eine Lamie einen jungen Mann eingenommen hat, saugt sie ihm das Blut aus


Die Lamien sind dämonische Bestien in der griechischen Mythologie.
Lamien (Mythologie): Dämonen / Bestien, die große Ähnlichkeiten mit Vampiren aufweisen Lamien10
Vampire und Lamien ähneln sich. Das Wort Lamien wird auf Lamia >> aus der griechischen Mythologie zurückgeführt. Bedeuten könnte das Wort Lamie "Rachen / Kehle" (griechisch = lämós) oder "zerfleischen / zerreißen" (arabisch = lahama).

Mythos Lamien

Bis heute gibt es in Griechenland den Volksglauben der Lamien. Es gibt weitere Namen für die Lamien: Empusen, Mormolycien und Striges.

Lamien sind ständig gierig auf Blut (siehe auch Vampire). Lamien zeigen sich in Gestalt von wunderschönen Weibern und verführen junge Männer. Sobald sich ein junger Mann im Liebesrausch befindet, saugt die Lamie ihm das Blut aus. Warum fallen junge Männer ständig auf Lamien herein? Wenn es eine Lamie (in ihrer Gier nach Blut) auf einen jungen Mann abgesehen hat, zeigt sie sich ihm in betörender Schönheit (will heißen: Eine Lamie zeigt sich nicht nur wunderschön, sondern BETÖREND schön! Deshalb haben junge Männer kaum eine Chance, einer Lamie zu entkommen).

Unterschied zwischen Vampir und Lamie

Ein Vampir WAR (ursprünglich) ein Mensch und führt (als Vampir) ein Zwischendasein zwischen Tod und Leben. Dieses Zwischendasein von Vampiren kann lange dauern. Vampire können locker 500 Jahre alt werden. Man kann beispielsweise davon ausgehen, dass Graf Dracula >> noch heute lebt (ca. 450 Jahre alt, dürfte der König der Vampire heute sein). Hingegen sind griechische Lamien dämonische (nichtmenschliche) Bestien. Lamien werden als dämonische Wesen deutlich älter als Vampire. Es gibt sogar Lamien, die gänzlich unsterblich sind.

Hat der Mythos der Lamien zum neuzeitlichen Vampirglauben beigetragen?

Wie beschrieben, gibt es einen großen Unterschied zwischen den Vampiren der Neuzeit und den mythologischen Lamien aus der griechischen Mythologie. Es ist daher unklar, ob der Lamien Mythos im Zusammenhang mit dem Vampirglauben der Neuzeit steht.

Es gibt einen speziellen griechischen Vampirglauben aus der Neuzeit. Dieser griechische Vampir wird Wrykólakas (griechisch βρυκόλακας) bezeichnet. Dieser Wrykólakas basiert jedoch auf der christlich orthodoxen Lehre und nicht auf der griechischen Mythologie. Dieser Wrykólakas soll ursprünglich ein slawischer Werwolf gewesen sein. Wie wird man zum griechischen Vampir Wrykólakas der Neuzeit? Frevelhafter Lebenswandel, Exkommunikation, der Abfall vom orthodoxen Glauben, die Bestattung in ungeweihter Erde und der Verzehr von Fleisch eines durch einen Werwolf getöteten Schafes führen dazu, dass ein Mensch nach seinem Tod zum Wrykólakas Vampir wird.

Der griechische Wrykólakas Vampir steht somit nicht im Kontext mit den dämonischen Lamien.

_________________
Für Zeus >> ist Elektrizität kostenlos (Blitz). Sterbliche müssen zahlen.

Rechner Stromtarife >>


Lebensmittel online bestellen >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 526
Punkte : 1589
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten