Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Dryaden und Hamadryaden (Mythologie): Nymphen der Bäume

Nach unten

Dryaden und Hamadryaden (Mythologie): Nymphen der Bäume Empty Dryaden und Hamadryaden (Mythologie): Nymphen der Bäume

Beitrag von Fischiot am So Mai 17, 2020 1:38 pm

Dryaden: Griechische Mythologie / Dryaden und Hamadryaden lieben, schützen und pflegen ihre Bäume / Dryaden Nymphen sind daher sehr wichtig für die Natur


Dryaden in der griechischen Mythologie sind Baumnymphen.
Dryaden und Hamadryaden (Mythologie): Nymphen der Bäume Dryade10
Griechisch δρῦς -> drys bedeutet Eiche, sodass die Dryaden ursprünglich Nymphen der Eichbäume waren. Später wurde der Begriff erweitert und stand für Baum. Dryaden wurden somit allgemein zu Baumnymphen von außergewöhnlicher Schönheit.

Dryaden bewohnen keine Eschenbäume

Eschenbäume werden von Meliaden >> bewohnt und beschützt.

Die Dryade Kallisto wurde von Zeus vergewaltigt

Es gibt einen spannenden Mythos über die Dryade Kallisto >>. Diese Dryade war als Dienerin der Artemis >> gezwungen, jungfräulich zu bleiben. Dummerweise hat Zeus >> sie jedoch vergewaltigt, woraufhin sie schwanger wurde. Dies führte in der Konsequenz zu Schwierigkeiten - und zwar für die Dryade Kallisto. Zeus kam mal wieder ungeschoren davon.

Die Dryade Eurydike

Der Mythos der Dryade Eurydike >> ist ebenfalls spannend. Sehr interessant ist auch der Mythos der Daphne >>.

Hamadryaden

Dryaden sind eng mit ihrem Baum verbunden, den sie bewohnen und beschützen. Dryaden sind jedoch in der Lage, ihren Baum zu verlassen (Dryaden sind durchaus an ihre Behausung gebunden). Anders sieht das bei den Hamadryaden aus. Hamadryaden Nymphen sind fester Bestandteil von ihren Bäumen und können ihre Behausungen nicht verlassen, auch nicht für kurze Zeit. Sowohl Dryaden als auch Hamadryaden sind sterblicher Natur. Das Leben von Dryaden und Hamadryaden endet, wenn das Leben ihrer Bäume endet.

Sind Dryaden gutartige (weibliche) Naturgeister?

Durchaus lassen sich Baumnymphen als nützliche und gutartige Naturgeister bezeichnen. Dryaden lieben ihren Baum, den sie bewohnen und beschützen ihn deshalb. Wie erwähnt, endet das Leben einer Dryade in dem Augenblick, wenn das Leben von ihrem Baum endet. Dryaden können daher durchaus auch Bestrafungen durchführen. Sterbliche dürfen einen Baum nicht verletzen - ohne vorher die für diesen Baum zuständige Baumnymphe anzurufen. Wer sich an diese Regel nicht hält, wird von der Dryade bestraft.

Eltern der Hamadryaden

Hamadryaden sind aufs Engste an das Schicksal von ihrem Baum gebunden. Es werden einige Hamadryaden namentlich überliefert: Karya, Kraneia, Aigeiros, Orea, Balanos, Ptelea, Ampelos und Syke.

Der Vater der Hamadryaden heißt Oxylos >>. Die Mutter der Hamadryaden heißt Hamadryas.

Der Name jeder Hamadryade steht synonym für eine Baumart. Syke bedeutet beispielsweise Feigenbaum. Die Hamadryade Karya steht Pate für den Nussbaum. Weitere Beispiele:

Aigeiros = Schwarzpappel

Ampelos = Weinstock

Balanos = Eiche

Ptelea = Bergulme

Orea = schwarzer Maulbeerbaum

Fazit Dryaden und Hamadryaden

Dryaden und Hamadryaden lieben, pflegen und beschützen ihre Bäume. Deshalb sind Dryaden und Hamadryaden wichtige Wesen für die Natur.

_________________
Zeus >> erhielt seinen Blitz von den Kyklopen >>, sodass Elektrizität für ihn kostenlos ist. Sterbliche müssen für Strom zahlen. Geht Elektrizität günstiger?

Stromtarifrechner >>


Galgenraten und Quiz / Rätsel - Thema griechische Mythologie >>


Griechische Mythologie >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 375
Punkte : 1130
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten