Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Mormo (Mythologie): Weibliches Gespenst, dass Kindern nachstellt und sie frisst

Nach unten

Mormo (Mythologie): Weibliches Gespenst, dass Kindern nachstellt und sie frisst Empty Mormo (Mythologie): Weibliches Gespenst, dass Kindern nachstellt und sie frisst

Beitrag von Fischiot am Fr 12 Jun 2020 - 19:19

Mormo: Griechische Mythologie / ursprünglich Königin der Laistrygonen / als Gespenst frisst Mormo Kinder auf


Mormo ist in der griechischen Mythologie ein weibliches Gespenst. Das Gespenst Mormo stellt Kindern nach und frisst sie auf.
Mormo (Mythologie): Weibliches Gespenst, dass Kindern nachstellt und sie frisst Mormo10
In der griechischen Schreibweise sieht das Wort Mormo so aus: Μορμώ, Μορμών. Aus der zweiten Variante macht der Google Übersetzer das deutsche Wort "Formen." Möglicherweise kann das Gespenst Mormo unterschiedliche Formen annehmen.

Mormo und die Gespenster

Wie erwähnt, wird Mormo als Gespenst überliefert. An dieser Stelle taucht die Frage auf, was Gespenster überhaupt sind. Im engeren Sinne gelten Gespenster als Totengeister. Der Begriff Gespenst hat natürlich viele Wissenschaftler, Philosophen, etc. beschäftigt. Dabei sind viele Beschreibungen im weiteren Sinne entstanden. Die Vorstellung vom Gespenst lautet, dass es durchaus menschliche Eigenschaften hat. Meist werden Gespenstern übernatürliche Fähigkeiten zugeordnet. Ein Gespenst wird mit "Spuk" assoziiert, dass den Menschen in irgendeiner Weise erscheint. Das Aussehen von Gespenstern gilt dabei als "nebelhaft / durchsichtig." In nahezu allen Kulturen gibt es Gespenster in der Vorstellungswelt.

Das Gespenst Mormo der griechischen Mythologie ist besonders bösartig

Das Gespenst Mormo aus der griechischen Mythologie wird als ausgesprochen bösartig beschrieben. Überliefert werden jedoch auch Gespenster, die nicht bösartiger Natur sind. Beispiel: Der Poltergeist Klabautermann >> ist ein für Menschen nützliches Gespenst.

Mythos Mormo

Bevor Mormo zum bösartigen Kinderfresser Gespenst wurde, soll sie Königin der Laistrygonen gewesen sein. Die Laistrygonen werden als ein Volk von Riesen und Kannibalen überliefert. Das märchenhafte Volk der Laistrygonen wird als ausgesprochen unzivilisiert beschrieben. In ihrer Eigenschaft als Kannibalen, haben die Laistrygonen die Kinder ihrer Königin Mormo aufgefressen. Nach ihrem Tod, rächte sich Mormo in der Eigenschaft als Gespenst. Die Rache besteht darin, dass Mormo als Gespenst die Kinder anderer Mütter auffrisst.

Der Mythos der Lamia >> ähnelt dem Mythos der Mormo. Was Kinder fressen betrifft, taucht in der griechischen Mythologie neben Lamia und Mormo auch Gello >> auf.

_________________
Zeus >> erhielt seinen Blitz von den Kyklopen >>, sodass Elektrizität für ihn kostenlos ist. Sterbliche müssen für Strom zahlen. Geht Elektrizität günstiger?

Stromtarifrechner >>


Galgenraten und Quiz / Rätsel - Thema griechische Mythologie >>


Griechische Mythologie >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 376
Punkte : 1133
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten