Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Kadmos (Mythologie): Sohn des Agenor

Nach unten

Kadmos (Mythologie): Sohn des Agenor Empty Kadmos (Mythologie): Sohn des Agenor

Beitrag von Fischiot am So Aug 23, 2020 2:58 pm

Kadmos (griechische Mythologie): Überliefert wird Kadmos als ein Sohn des Agenor und als Bruder der berühmten Europa. Kadmos gilt als Gründer des sagenumwobenen Theben (zunächst Kadmeia bezeichnet) und als Gatte der Harmonia


Kadmos (griechisch Κάδμος, lateinisch Cadmus) wird in der griechischen Mythologie als Sohn des Agenor >> und der Telephassa >> geschildert.
Kadmos (Mythologie): Sohn des Agenor Kadmos10

Geschwister des Kadmos

Der Mythos berichtet von vier Brüdern des Kadmos: Phoinix, Kilix, Thasos und Phineus. Die legendäre Europa >> war der Sage nach die Schwester des Kadmos.

Kadmos mit seinen Brüdern und seiner Mutter auf der Suche nach Europa

Einst soll Zeus >> die Europa nach Kreta >> entführt haben. Darüber war Agenor, Vater der Europa untröstlich. Agenor wieß Kadmos mit seinen Brüdern an, nach Europa zu suchen. Ohne Europa durfte Kadmos mit seinen Brüdern nicht mehr heimkehren. Telephassa begleitete ihre Söhne bei der Suche nach der Europa.

Kadmos landete auf der Insel Kalliste

Mit seinen Brüdern und seiner Mutter landete Kadmos zunächst auf der Insel Kalliste (heute die Kykladen Insel Santorin, auch Thira und Thera bezeichnet). Dort sollen Kadmos mit seiner Truppe Heiligtümer gestiftet haben - und zwar dem Poseidon >> und der Athene >>. Kadmos mit seinen Brüdern und seiner Mutter sollen überdies den Einwohnern von Kalliste das Schreiben gelehrt haben. Das phönizische Alphabet soll Kadmos nach Griechenland gebracht haben. Nun setzte Kadmos mit seinem Gefolge die Reise fort.

Kadmos gelangte nach Thasos

Der Mythos berichtet, dass Kadmos mit seinem Gefolge nun nach Thasos gelangte. Thasos, auch Thassos ist eine Insel im Nordosten Griechenlands im Thrakischen Meer der nördlichen Ägäis. Dort sollen sie die Stadt Thasos gegründet haben. Danach landete der Suchtrupp in Thrakien. Thrakien, auch Thrazien ist eine Landschaft auf der östlichen Balkanhalbinsel, die heute zu den Staaten Bulgarien, Griechenland und Türkei gehört. In Thrakien ließ sich Telephassa - Mutter des Kadmos - nieder. Telephassa ist dem Mythos nach in Thrakien gestorben.

Kadmos machte sich auf den Weg nach Phokis

Möglicherweise kehrten die Brüder des Kadmos - Phoinix und Kilix - heim nach Phönizien. Kadmos jedoch machte sich auf den weg nach Phokis, um das Orakel von Delphi >> zu befragen. Phokis soll eine historische Gebirgslandschaft in Mittelgriechenland gewesen sein. Sie hatte eine Fläche von ca. 1615 km². Da Phokis nicht reich an natürlichen Ressourcen war, rührte seine Bedeutung in der Antike vorwiegend von religiösen Faktoren her: dem Orakel von Delphi und dem Orakelheiligtum des Apollo >> in Abai. Kadmos möge die Suche nach der Europa beenden, so trug es das Orakel ihm auf. Stattdessen solle Kadmos nach einer Kuh mit einer weißen Zeichnung Ausschau halten. Wenn er sie gefunden habe, solle er ihr folgen. Kadmos möge an der Stelle eine Stadt gründen, wo sich die Kuh erschöpft niederlässt.

Kadmos gründete das sagenhafte Theben

Nachdem Kadmos die Höhlen des Orakels verlassen hatte, entdeckte er die beschriebene Kuh. Diese Kuh befand sich unter den Rindern eines Phokers mit dem Namen Pelagon. Kadmos bat Pelagon, ihm diese Kuh zu überlassen. Pelagon entsprach der Bitte des Kadmos. Kadmos folgte dem Tier über eine weite Strecke, bis es sich endlich im Gras niederließ. Nun schickte er seine Gefährten zu einer nahen Quelle, um Wasser zu holen, denn er wollte die Kuh der Athene zum Dank opfern. Der Wald, in dem die Quelle lag, wurde jedoch von einem Drachen bewohnt, welcher von Ares >> abgestammt haben soll. Der tötete die ausgesandten Männer. Kadmos jedoch konnte das Ungeheuer in einem blutigen Kampf mit seinem Schwert oder – nach einer anderen Variante der Sage – mit einem Felsen töten.

Nun erschien dem Kadmos Athene

Kadmos hatte den Drachen getötet. Athene befahl dem Kadmos, die Hälfte der Zähne des Drachen im Boden zu vergraben. Die andere Hälfte der Zähne des Drachen übergab Athene dem Aietes >>. Kadmos gehorchte der Athene und nun erwuchsen bewaffnete Männer aus der Saat. Sogleich fingen diese bewaffneten Männer an, sich gegenseitig zu bekämpfen. Als nur noch fünf dieser Männer lebten, schlossen sie untereinander Frieden. Ihre Namen waren Echion >>, Udaios, Chthonios, Hyperenor und Peloros. Mit diesen "Gesäten" baute Kadmos an der Stelle eine Stadt, wie Apollon es durch sein Orakel befohlen hatte, und gab ihr den Namen Kadmeia. Erst später erhielt sie den Namen Theben.

Kadmos konnte seine Stadt nicht sofort als König regieren

Kadmos hatte den Drachen des Ares getötet. Athene trug dem Kadmos daher auf, acht Jahre lang dem Ares zu dienen. Erst danach übergab Athene dem Kadmos den Thron von Theben. Zeus gab dem Kadmos Harmonia >> - Tochter des Ares und der Aphrodite >> - zur Frau.

Die Hochzeitsfeier von Kadmos und Harmonia

An der Hochzeitsfeier von Harmonia und Kadmos nahmen alle olympischen Götter teil. Um die musikalische Unterhaltung kümmerten sich die Musen >>. Harmonia und Kadmos erhielten viele Brautgeschenke von den Göttern, auch ein von Hephaistos >> angefertigtes (tragisches) Halsband.

Nachkommen des Kadmos

Es werden Kinder der Harmonia und des Kadmos überliefert: Semele >>, Ino >>, Autonoë >>, Agaue >> und Polydoros >>. Ino wird als zweite Gemahlin des Athamas >> überliefert.

Kadmos endete mit seiner Gattin Harmonia auf der Insel der Seligen

Noch zu Lebzeiten übertrug Kadmos die Regierung seinem Enkel Pentheus >>, dem Sohn der Agaue und des Echion. Dann verließen er und Harmonia Theben (genauer: Kadmeia) und führten das Heer der Encheläer gegen die Illyrer in den Kampf, da die Encheläer ein Orakel erhalten hatten, wonach sie nur siegen würden, wenn diese beiden ihre Oberbefehlshaber wären. Kadmos und Harmonia hatten noch einen weiteren Sohn, Illyrios >>. Haben Kadmos und Harmonia ihre Stadt Theben (Kadmeia) freiwillig verlassen? Wahrscheinlich nicht. Einst hatte Dionysos >> Pentheus geschlagen. Danach verwandelte Dionysos Kadmos und Harmonia in Schlangen und wies sie an, in ferne Länder zu ziehen.

Schließlich wurden Kadmos und Harmonia von Zeus nach Elysion >> versetzt.
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 573
Punkte : 1730
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten