Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Koloss von Rhodos: Antikes Weltwunder

Nach unten

Koloss von Rhodos: Antikes Weltwunder Empty Koloss von Rhodos: Antikes Weltwunder

Beitrag von Fischiot am Do Sep 24, 2020 5:48 pm

Koloss von Rhodos: Überliefert werden sieben Weltwunder der Antike. Der Koloss von Rhodos ist Bestandteil der Liste dieser sieben antiken Weltwunder. Der Koloss von Rhodos passt konkret in die Kategorie griechische Mythologie (griechischer Sonnengott Helios), deshalb habe ich das Weltwunder Koloss von Rhodos herausgepickt. Koloss klingt überdies kolossal


Der Koloss von Rhodos soll eine monumentale (kolossale) Bronze-Statue gewesen sein. Die Bauhöhe vom Koloss von Rhodos soll gigantische mehr als 30 Meter betragen haben. Der Koloss von Rhodos befindet sich in der Liste der sieben Weltwunder der Antike. Koloss in griechischer Sprache: Κολοσσός Kolossós. Gewidmet war der Koloss von Rhodos dem griechischen Sonnengott Helios >>. Alle sieben Weltwunder der Antike im Bild:
Koloss von Rhodos: Antikes Weltwunder Koloss10
Definition Koloss: Als Koloss gilt ein Gebilde / Standbild / Bauwerk von gewaltigem / riesigem Ausmaß. In der Umgangssprache werden auch große (schwergewichtige) Personen als Kolosse bezeichnet.

Bauzeit vom Koloss von Rhodos

Die Bauzeit vom Koloss von Rhodos soll ca. zwölf Jahre betragen haben. Datiert wird die Angelegenheit auf etwa 292 vor unserer Zeitrechnung. Der Koloss von Rhodos soll infolge eines Erdbebens etwa 227/226 vor Christus eingestürzt bzw. umgestürzt sein. Helios soll der heiligste Stadtgott von Rhodos gewesen sein. Rhodos ist die viertgrößte griechische Insel und gilt als Hauptinsel der Inselgruppe Dodekanes. Die Insel Rhodos befindet sich in der Südost-Ägäis. An der Nordspitze der Insel Rhodos befindet sich die Stadt Rhodos, die seit 1912 Rodos bezeichnet wird.

Koloss von Rhodos und die weiteren sechs Weltwunder der Antike

Wie bereits erwähnt, werden insgesamt sieben Weltwunder der Antike gelistet. Neben dem Koloss von Rhodos gibt es somit sechs weitere Weltwunder der Antike. Weshalb werden genau SIEBEN antike Weltwunder gelistet? Die Zahl SIEBEN gilt mythologisch als Zahl der Vollkommenheit (unter okkulten Gesichtspunkten ist die Sieben eine magische Zahl. Das Geheimnis der Sieben wird mit 3 + 4 beschrieben). Die weiteren sechs Weltwunder der Antike heißen:

Die hängenden Gärten der Semiramis zu Babylon

Das Grab des Königs Mausolos II. zu Halikarnassos

Der Leuchtturm auf der Insel Pharos vor Alexandria

Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten

Der Tempel der Artemis >> in Ephesos

Die Zeus >> Statue des Phidias von Olympia

Von den insgesamt sieben Weltwundern der Antike lassen sich heute nur noch die Pyramiden von Gizeh bestaunen. Warum? Alle anderen Weltwunder der Antike sollen durch Erdbeben, Vandalismus, Kriege, Zerfall, etc. zerstört worden sein.

Definition Weltwunder: Als Weltwunder werden ganz allgemein besondere (kolossale) Bauwerke und Standbilder bezeichnet. Bei den sieben Weltwundern der Antike handelt es sich um eine spezielle Liste besonderer (kolossaler) Bauwerke und Standbilder (siehe die Magie der SIEBEN).

Dokumentation über alle sieben Weltwunder der Antike:

Die vorstehende Dokumentation über die sieben Weltwunder der Antike ist durchaus interessant. Es tauchen natürlich einige Fragen auf. Dabei ist es natürlich jedem selber überlassen, eigenständig zu hinterfragen - oder nicht.

Zurück zum Koloss von Rhodos als eines der sieben antiken Weltwunder

Einst soll die antike Stadt Rhodos belagert worden sein. Als Zeitraum wird 305 - 304 vor unserer Zeitrechnung genannt. Die Rohdier feierten einen Sieg bzw. einen glücklichen Ausgang dieser Belagerung. Wie konnte dieser Sieg gegen die Nachfolger Alexanders des Großen errungen werden? Durch die Unterstützung Ptolemaios I. Soter oder war göttlicher Beistand der Grund? Die Rhodier führten ihren Sieg auf die Unterstützung von Sonnengott Helios zurück und errichteten ihm zu Ehren, mehrere Monumente in der Stadt. Diese Monumente sollten den großen Sieg für die Nachwelt festhalten. Das mächtigste dieser Monumente war die gewaltige kolossale Helios-Statue, der Koloss von Rhodos. Der Koloss von Rhodos wurde das Hauptheiligtum der Stadt Rhodos (Helios-Heiligtum).

Die Rhodier waren davon überzeugt, dass Helios sie vor der Eroberung durch Demetrios Poliorketes (auf wundersame Weise) gerettet hat. Warum waren die Rhodier davon überzeugt? Zitat aus Wikipedia:

"Es sei Helios gewesen, der die Rhodier angewiesen habe, nachts einen verdeckten Graben zwischen der Stadtmauer und der neunstöckigen Hauptbelagerungsmaschine Helepolis (ἑλέπολις „Stadtzerstörerin“) zu ziehen. Als die Belagerungsmaschine am nächsten Morgen vorrückte, stürzte sie in diesen Graben und verschloss mit ihrem Turm eine bereits geschlagene Bresche in der Stadtmauer. Demetrios habe daraufhin die Belagerung der Stadt Rhodos aufgegeben und seine gesamten Belagerungsgeräte den Rhodiern hinterlassen. Den Erlös (300 Talente Silber, das sind etwa 9 Tonnen) hätten die Rhodier zur Finanzierung des Standbildes verwendet."

Wie wurde der Koloss von Rhodos erbaut? Gusstechnik?

Der Koloss von Rhodos soll aus GEGOSSENER Bronze bestanden haben. Geschildert wird eine Höhe von 70 Ellen, die heute als 30 bis 35 Meter gelten. Das exakte Ellenmaß ist nicht bekannt. Wer war der Leiter und Bildhauer der Bronzewerkstatt? Die Quellen berichten diesbezüglich von Chares von Lindos, einem Schüler des Lysippos von Sikyon. Lysippos von Sikyon soll in der Antike ein griechischer Bildhauer und Erzgießer gewesen sein. Heute ist die Technik noch nicht bekannt, wie in der antiken Gusswerkstatt gearbeitet wurde. Ist der Koloss von Rhodos in großen Einzelstücken gegossen worden? Ist der Koloss von Rhodos Etage für Etage (aufeinander) direkt am konkreten Standort gegossen worden? "Nach Fertigstellung der ersten Etage habe man diese von außen unter einer Erdanschüttung verborgen und darauf dann die zweite Etage gegossen und so weiter," so berichtet es Philon von Byzanz. Philon von Byzanz wird als antiker griechischer Erfinder, Konstrukteur und Autor überliefert.

Abschließend lässt sich festhalten: Die Gusstechnik - also wie genau der Koloss von Rhodos gegossen wurde - ist in antiken Schriften nicht festgehalten worden. Deshalb ist heute unklar, wie der Guss vom Koloss von Rhodos vonstatten ging. Fakt ist, dass der Koloss von Rhodos als eines der sieben Weltwunder der Antike überliefert wird und heute nicht mehr im Original besichtigt werden kann.

Wo genau befand sich der Koloss von Rhodos?

Der Standort vom Koloss von Rhodos befand sich in der Stadt Rhodos. Wo genau sich dort der Koloss von Rhodos befunden hat, verschweigen die Quellen. Der Standort vom höchsten Heiligtum der Stadt Rhodos, dem Helios-Heiligtum ist bisher unbekannt. Natürlich muss sich der Koloss von Rhodos am Standort vom Helios-Heiligtum befunden haben. Es gibt zwar Spekulationen über den genauen Standort vom Koloss von Rhodos, jedoch keine verifizierbaren Beweise.

Die Zerstörung vom Koloss von Rhodos

In der Einleitung bereits erwähnt wurde, dass der Koloss von Rhodos von einem schweren Erdbeben heimgesucht worden sein soll. Dadurch stürzte der Koloss von Rhodos um und wurde zerstört. Dieses schwere Erdbeben soll sich etwa 226 / 227 vor unserer Zeitrechnung ereignet haben. Den Koloss von Rhodos soll es insgesamt nur 66 Jahre gegeben haben, womit dieses Weltwunder das kurzlebigste Weltwunder aller sieben Weltwunder der Antike war.

Es sollen zwar umfangreiche Hilfen (Geldmittel) aus ganz Griechenland angeboten worden sein, den Koloss von Rhodos wieder zu errichten. Jedoch ist der Koloss von Rhodos nicht mehr neu aufgestellt worden, vielleicht aus Furcht vor einem neuen Erdbeben. Es gibt eine Redewendung, die sich möglicherweise daher ableitet: "Ein Übel, das gut liegt, soll man nicht von der Stelle bewegen."

Der Koloss von Rhodos in der Kunst

Was die Antike betrifft, gibt es keine künstlerischen Darstellungen vom Koloss von Rhodos. Es wird Spekuliert, dass Helios als nackter und strahlender junger Mann stand. Geschätzt wird weiterhin, dass Helios gelocktes langes Haar hatte und das Haupt von einem Strahlenkranz umgeben war.

Natürlich gibt es heute in der Kunst eine konkrete Vorstellung vom Koloss von Rhodos. Diese Vorstellungen sind jedoch nicht faktisch untermauert. Spreizbeinig, stehend und mit Strahlenkranz um das Haupt, so stellt man sich heute in der Kunst den Koloss von Rhodos vor. Ein Beispiel, wie man sich den Koloss von Rhodos heute vorstellt:
Koloss von Rhodos: Antikes Weltwunder Koloss11

Fazit Koloss von Rhodos, dem Weltwunder der Antike


Der Koloss von Rhodos als Weltwunder bietet - wie die übrigen sechs antiken Weltwunder - viel Raum für Fantasie und Spekulationen. Was denkt ihr über diese gewaltige Bronze-Statue des Helios, dem Koloss von Rhodos?

_________________
Für Zeus >> ist Elektrizität kostenlos (Blitz). Sterbliche müssen zahlen.

Rechner Stromtarife >>


Lebensmittel online bestellen >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 526
Punkte : 1589
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten