Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Kyklopen: Arges, Steropes und Brontes sind Söhne von Gaia und Uranos

Nach unten

Kyklopen: Arges, Steropes und Brontes sind Söhne von Gaia und Uranos Empty Kyklopen: Arges, Steropes und Brontes sind Söhne von Gaia und Uranos

Beitrag von Fischiot am So Nov 10, 2019 4:35 pm

Kyklopen / Zyklopen (griechische Mythologie): Gaia und Uranos sind die Eltern der drei Kyklopen (Zyklopen / Cyklopen) Brontes, Arges und Steropes. Diese drei Kyklopen haben den olympischen Göttern geholfen, die Titanen von Thron der Weltherrschaft zu stürzen


Kyklopen (Zyklopen) Steckbrief: Die Kyklopen sehen zwar aus wie Ungeheuer mit einem Auge, dennoch lassen sich die Kyklopen getrost als Gottheiten bezeichnen. Die Kyklopen waren von riesiger Gestalt (ungefähr so groß wie die Zugspitze hoch ist, was sich heute natürlich niemand vorstellen kann). Einst war Zeus auf die Hilfe der Kyklopen angewiesen, weil er die Weltherrschaft an sich reißen wollte.

Kyklopen (Zyklopen) in der griechischen Mythologie zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur ein Auge haben und wahrhaftig Riesen sind.
Kyklopen: Arges, Steropes und Brontes sind Söhne von Gaia und Uranos Kyklop10
Die originalen Kyklopen (Zyklopen) sind von der Höhe her ungefähr so groß wie die Zugspitze, also knapp 3 Kilometer groß. Heute kann man sich eine solch gigantische Größe nicht vorstellen. Die Kyklopen spielen jedoch in einer Zeit, als es uns Menschen noch lange nicht gab. Das Wort Kyklop bzw. Mehrzahl Kýklopes: Altgriechisch Κύκλωπες Kýklopes = deutsch -> Kreisäugige.

Eltern der Kyklopen bzw. Zyklopen

Gaia >> (Erde) und das Himmelsgewölbe Uranos >> sind die Eltern der Kyklopen.

Die Namen der drei originalen Kyklopen / Zyklopen

An der Zahl, gibt es drei originale Kyklopen (Zyklopen) mit den Namen Brontes, Arges und Steropes. Originale Kyklopen? In einigen Mythologien tauchen einäugige Gestalten auf. Sogar in der griechischen Mythologie tauchen neben Brontes, Arges und Steropes weitere Kyklopen auf. In diesem Beitrag geht es jedoch ausschließlich um die Kyklopen, die als Söhne der Gaia und des Uranos überliefert werden.

Uranos und seine Söhne, die Kyklopen / Zyklopen

Vater Uranos hasste seine Söhne - hier die Kyklopen (Zyklopen) - wie die Pest. Deshalb warf Uranos die Kyklopen sofort in den Tartaros >>. Selbiges Schicksal erlitten die Hekatoncheiren >>.

Gaia war nicht glücklich darüber, dass die Zyklopen / Kyklopen im Tartaros gelandet sind

Mutter Gaia war ausgesprochen sauer darüber, dass sowohl die Hekatoncheiren als auch die Kyklopen von Uranos in die Hölle geschmissen worden sind.

Gaia brodelte förmlich vor Wut und fing an, Sohn und Gatte Uranos regelrecht zu hassen. Sohn und Gatte gleichzeitig? Erklärung: Gaia gebar Uranos aus sich selber heraus (Parthenogenese) und danach wurde Uranos der Gatte von Gaia.

Zeus war auf die Hilfe der Kyklopen angewiesen

Später kam es zum Krieg zwischen den Titanen und den olympischen Göttern. Um diese Schlacht gewinnen zu können, musste Zeus >> die Kyklopen aus dem Tartaros befreien.

Das Ungeheuer Kampe >> war mit der Bewachung der Kyklopen im Tartaros beauftragt und wurde von Zeus erschlagen.

_________________
Für Zeus >> ist Elektrizität kostenlos (Blitz). Sterbliche müssen zahlen.

Rechner Stromtarife >>


Lebensmittel online bestellen >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 526
Punkte : 1589
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten