Griechische Mythologie: Mystische Figuren / Gestalten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Hephaistos: Gott der Schmiedekunst

Nach unten

Hephaistos: Gott der Schmiedekunst Empty Hephaistos: Gott der Schmiedekunst

Beitrag von Fischiot am Do Nov 14, 2019 1:24 pm

Hephaistos (griechische Mythologie): Großmeister Gott der Schmiedekunst, jedoch nicht Erfinder der Schmiedekunst. Hera hatte ihrem Sohn Hephaistos einst übel zugesetzt, wofür er sich an ihr rächte


Hephaistos Steckbrief: Hephaistos hatte einen schweren Start ins Leben, weil er von seiner Mutter Hera verstoßen wurde. Später rächte sich Hephaistos an seiner Mutter, stieg in den Olymp auf und wurde der Gott (Großmeister) der Schmiedekunst. Aphrodite wurde die Gemahlin des Hephaistos. In diesem Zusammenhang erlangte Hephaistos Berühmtheit - und zwar als gehörnter Ehemann.

Gott Hephaistos (altgriechisch Ἥφαιστος Hḗphaistos, lateinisch Hephaestus, deutsch auch Hephäst) in der griechischen Mythologie sollte - wäre es nach Göttin Hera >> gegangen - kein olympischer Gott (Olympioi) werden.
Hephaistos: Gott der Schmiedekunst Hephai10
Hera ist die Mutter von Gott Hephaistos. Hera gebar Gott Hephaistos aus sich selber heraus. Dieses Prinzip der Jungfernzeugung kennt man sehr oft. Beispiele sind Göttin Isis, die Horus auf diese Weise gebar und Jungfrau Maria, die Jesus mittels Parthenogenese gebar.

Der überaus hässliche Hephaistos

Gott Hephaistos war als Baby sehr hässlich, sodass Mutter Hera sich vor ihrem eigenen Sohn ekelte. Sie warf ihr Baby (Hephaistos) daher sofort vom Olymp ins Meer. Hera wollte von ihren Sohn Hephaistos nichts wissen. Das klingt etwas hartherzig, jedoch: Die Götter >> werden eben nicht als "liebevoll" bzw. als "bedingungslos liebend" überliefert.

Die Rettung und Pflege des Hephaistos

Von Mutter Hera verstoßen und ins Meer geworfen, stand Gott Hephaistos vor seinem Tod. Hephaistos hatte jedoch Glück im Unglück. Die Meeresnymphen Thetis >> und Eurynome >> fanden Hephaistos im Meer und pflegten ihn. Auf diese Weise konnte Hephaistos überleben und erwachsen werden.

Die Rache des Hephaistos

Gott Hephaistos hatte durchaus in Erinnerung, dass Göttin Hera ihn verstoßen hat. Hephaistos sann auf Rache. Er fertigte einen goldenen Thron an, den er zu Händen Hera auf den Olymp >> schickte. Göttin Hera war ganz begeistert von diesem Thron und setzte sich sofort darauf. Hephaistos hatte eine Falle in diesen goldenen Thron eingebaut. Diese Falle schnappte zu und fesselte Göttin Hera. Nun war Hera an den Thron gefesselt und konnte nicht mehr aufstehen. Kein Gott konnte Hera helfen - nur Hephaistos war in der Lage, die Fessel aufzulösen und Hera zu befreien.

Die Rückkehr des Hephaistos

Hephaistos genoss die Rache an seiner Mutter Hera. Alle Götter bettelten Hephaistos an, auf den Olymp zurückzukehren. Er möge Hera doch bitte befreien. Immerhin ist Hera die Muttergöttin im Olymp. Hephaistos ließ Hera lange zappeln, bevor er den Bitten der anderen Götter nachkam. Schließlich kehrte Hephaistos auf den Olymp zurück und befreite Hera vom goldenen Thron.

Die Aufgabe von Gott Hephaistos

Hephaistos ist ein Meister der Schmiedekunst. Als Olympioi ist Hephaistos der Gott der Schmiedekunst. In der Schmiede des Hephaistos werden Waffen und Schmuckstücke gefertigt. Diese Schmiederei wird mittels großer Hitze durch Feuer durchgeführt, weshalb Hephaistos auch als Feuergott überliefert wird.

Hat Hephaistos die Schmiedekunst erfunden?

Es steht außer Frage, dass der olympische Gott Hephaistos der Großmeister der Schmiedekunst ist. Erfunden hat Hephaistos die Schmiedekunst jedoch nicht, diesbezüglich überliefert die griechische Mythologie dämonenartige Gestalten mit der Bezeichnung Daktylen >>.

Der gehörnte Hephaistos

Göttin Aphrodite >> wird als Ehefrau des Hephaistos überliefert. Glücklich dürfte der Ehemann Hephaistos darüber jedoch nicht sein. Aphrodite geht ständig fremd, setzt dem Hephaistos also ständig Hörner auf.

Hatte Hephaistos Priester?

Berichtet wird durchaus, dass Hephaistos kultisch gehuldigt wurde und auch Priester hatte. Dares >> beispielsweise wird als Priester des Hephaistos überliefert.

Adoptivvater von Hephaistos ist Zeus, Bruder und Gatte der Hera

Einen leiblichen Vater hat Hephaistos nicht. In der christlichen Mythologie adoptiert Joseph den Jesus (Gemäß Offenbarung 22,16 soll Jesus aus dem Hause Davids kommen. Das kann nicht sein, weil Joseph Jesus ist adoptiert hat - und eben nicht der leibliche Vater von ihm ist). In der griechischen Mythologie adoptiert Zeus >> Gott Hephaistos. Zeus ist Adoptivvater des Hephaistos. Zeus hat mit seiner Schwester und Gattin Hera auch leibliche Kinder:

Eileithyia >>

Hebe >>

Ares >>

Weitere Informationen über die olympischen Götter und speziell Gott Hephaistos >>
Fischiot
Fischiot
Admin

Anzahl der Beiträge : 573
Punkte : 1730
Anmeldedatum : 04.11.19
Alter : 51

Profil des Benutzers ansehen https://mumu1.bplaced.net/sitemap.html

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten